HYPERREALISM SCULPTURE
Ceci n'est pas un corps

Nach dem immensen Erfolg der Tourneeausstellung in Bilbao, Rotterdam oder Liège wird „Hyperrealism Sculpture. Ceci n’est pas un corps“ in erweiterter und einzigartiger Weise in Brüssel Station machen. Um den außergewöhnlichen Charakter der Skulpturen hervorzuheben brauchte es den entsprechenden architektonischen Rahmen: Der kürzlich aufwendig restaurierte Tour & Taxis erfüllt all diese Anforderungen in jeder Hinsicht.

Der Hyperrealismus ist eine in den 60iger Jahren in den Vereinigten Staaten entstandene Kunstrichtung, deren Techniken seither von zahlreichen zeitgenössischen Künstlern und Künstlerinnen weiterentwickelt werden.

Die Ausstellung zeigt eine Reihe von Skulpturen, die unsere Sicht auf die Kunst ins Wanken bringen. Realität, Kunst oder Kopie? Der Hyperrealismus kehrt der Abstraktion den Rücken und versucht eine detailgetreue Wiedergabe der Natur zu erreichen, bis hin zu dem Punkt, an dem die Betrachter sich fragen, ob sie es mit einem lebendigen Körper zu tun haben. Diese Werke rufen deshalb oft ein fremdartiges Gefühl hervor.

Der Untertitel der Ausstellung ist eine Anlehnung an das berühmte Werk von René Magritte „Ceci n’est pas une pipe“, welches das Verhältnis der Kunst zur Realität in Frage stellte. Einige der im Tour & Taxis ausgestellten Künstler und Künstlerinnen bemühen sich um eine detailgetreue Wiedergabe des menschlichen Körpers, während andere die Realität in Frage stellen: Neue Technologien, verzerrte Darstellungen, Deformationen, …

Highlights der Ausstellung

  • Die Ausstellung vereinigt mehr als 40 Skulpturen - darunter einige zum ersten Mal in Belgien - der bedeutendsten internationalen hyperrealistischen Künstler: George Segal, Ron Mueck, Maurizio Cattelan, Berlinde De Bruyckere, Duane Hanson, Carole A. Feuerman, John DeAndrea,…
  • Der Künstler Fabien Mérelle erfüllt den Gare Maritime mit seinem monumentalen Werk „À l’Origine“, das eigentliche Aushängeschild der Ausstellung, das es auf keinen Fall zu verpassen gilt.
  • Die Ausstellung steht stellvertretend für eine ganze Kunstbewegung, die Sie an die Grenzen des Realen führt.
  • Einige Geheimnisse bezüglich der Entstehung der Werke werden von den Künstlern selbst gelüftet.
  • Tour & Taxis ist eine Station auf einer Welttournee, die anschließend an zwei weiteren bemerkenswerten Präsentationsorten gezeigt werden wird: La Sucrière in Lyon und Musée Maillol in Paris.

Eine Zusammenarbeit zwischen Tempora und Institut für Kulturaustausch.

Werke

Einige Werke in dieser Ausstellung vorgestellt

Hyperrealism Sculpture
Ceci n'est pas un corps

Adresse

Tour & Taxis - Shed 4
1000 Brüssel
Belgien

Kontakt

📠 Résa +32 (0)2 549.60.49
📠 Infos +32 (0)484.87.42.88
📧 info@expo-corps.com

Öffnungszeiten

Montag

Ruhetag

Dienstag

10.00 - 18.00

Mittwoch

10.00 - 18.00

Donnerstag

10.00 - 18.00

Freitag

10.00 - 18.00

Samstag

10.00 - 18.00

Sonntag

10.00 - 18.00

FEIERTAGE Wir sind an allen Feiertagen geöffnet. Wir haben während der Schulferien jeden Montag geöffnet (10 - 18 Uhr).

Kontaktieren Sie uns